Maspalomas - Das Traumziel für alle Urlauber auf Gran Canaria



Mercadillo de Maspalomas

Der Mercadillo zählt zu den touristischen Highlights in Maspalomas. Unverwechselbares Marktflair vor herrlicher Meereskulisse macht das Shoppen dort so beliebt. Zu finden ist der Wochenmarkt im Stadtteil San Fernando, in der Nähe der Playa del Ingles. Mittwoch und Samstag ist Markttag von 8.00 bis 14.00 Uhr. Besucher können den Markt mit Auto, Bus oder auch zu Fuß problemlos erreichen. Die gute Anbindung an das öffentliche Nahverkehrsnetz von San Bartolomé bietet hier auch zahlreiche Möglichkeiten, so dass niemand auf das Shoppingvergnügen verzichten muss.

Das Marktgelände ist riesig und mal nur kurz durchgehen ist eher nicht geeignet. Über 3000 qm Verkaufsfläche, mit mehr als 250 Ständen, laden hier zum ausgiebigen Verweilen und Entdecken ein. Deshalb sollte der Besucher viel Zeit mitbringen, am besten ist es, gleich einen Tagesausflug zum Markt einzuplanen. Wie ein kleines Abenteuer, mutet das lebhafte Treiben auf dem Markt an. Eine große Auswahl an Waren und Köstlichkeiten für den Gaumen erwartet die Touristen. Das einheimische Handwerk präsentiert sich besonders eindruckvoll mit vielen schönen Dingen, die als Souvenirs auch einen Ehrenplatz zuhause finden können. Töpferkunst aus Cran Canaria ist ebenso zu finden, wie eine große Palette an exotischen Pflanzen und Blumen. Viele Geschenkideen warten darauf, entdeckt zu werden.

Wer die kanarische Küche liebt, der kann in den Markthallen typische Spezialitäten, aber auch frisches Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte kaufen. Auf einem Markt dieser Größenordnung dürfen Kleidung, Accessoires und Schmuck nicht fehlen. Vom günstigen Modeschmuck bis zu hochwertiger Fashion- und Sportmode ist alles vertreten. Gleichzeitig können Trends verfolgt werden und Inspirationen für den nächsten Sommer oder Winter in der kühlen Heimat gibt es ausreichend. Plagiate sind leider keine Seltenheit auf dem Mercadillo de Maspalomas. Das ist aber ein Phänomen, das man in vielen Hochburgen des Tourismus findet. Aber wen das nicht stört, der kann so manches Schnäppchen schlagen. Zahlreiche Restaurants um den Markt herum, laden zum Verweilen ein, damit die Füße ausruhen können und der leere Bauch gefüllt werden kann. Aber auch für den Kaffee zwischendurch oder ein gemütliches Glas Wein finden sich zahlreiche Cafés vor Ort.


Hauptseite | Impressum